Umstrukturierung Heidenheim

2019

Unter dem Motto „Alles unter einem Dach“ wird am Standort in Heidenheim der Bau einer neuen Werkstatthalle abgeschlossen. Außerdem wird Marnet nun auch dort Audi Service Vertragspartner.
Der Standort in Herbrechtingen wird geschlossen und in den bestehenden Heidenheimer Standort integriert.

Autohaus Marnet erweitert mit ŠKODA sein Portfolio

2018

Zum Jahreswechsel 2017/2018 übernimmt das Autohaus Marnet den ŠKODA-Standort der Fa. Kummich in der Aufhausener Str. 25 in Heidenheim. So wächst das Angebotsportfolio der Firma um eine weitere Marke.

Audi Zentrum Bad Homburg/Oberursel

2016

Neueröffnung des Audi Zentrum Bad Homburg/Oberursel im Januar.

Niels Marnet wird Junior Geschäftsführer

2015

Niels Marnet wird neben seinem Vater Heinz Marnet junior Geschäftsführer der Autohaus Marnet GmbH & Co. KG.

Heidenheim

2014

Eröffnung des Autohauses in Heidenheim

Spatenstich in Oberursel

2014

Spatenstich für den Audi Neubau in Bad Homburg/Oberursel.

Eröffnung der Autohäuser in Bad Nauheim

2011

Eröffnung der Marnet Autohäuser in Bad Nauheim: Ein Audi Betrieb in der Schwalheimer Straße 71 sowie ein VW Betrieb in der Friedberger Straße 100 werden eröffnet.

Veränderung in der Firmenstruktur

2010

Ellen Feuerrohr tritt aus der Gesellschaft aus. Niels Marnet und Marielle Kober kommen in die KG. Die Gesellschaft besteht nur aus Heinz, Klaus, Niels Marnet und Marielle Kober.

Fahrzeuglagerfläche für 300 PKW

2009

Das Grundstück Sodener Straße 8 in Königstein wird gekauft. Hier entsteht eine Containerstadt und Fahrzeuglagerfläche für 300 PKW. Dadurch werden die 4 Betriebsgrundstücke in Königstein entlastet.

Übernahme Autohaus Siegmann

2006

Autohaus Marnet übernimmt das Autohaus Siegmann in Wiesbaden.

Verkaufsstelle Herbrechtingen

2005

Eröffnung der Verkaufsstelle Herbrechtingen. Das Großkundengeschäft wird erweitert.

Neuer Standort in Bad Camberg

2004

Niels Marnet tritt in der 5. Generation in das Unternehmen ein. Autohaus Marnet übernimmt das Autohaus Lottermann in Bad Camberg.

Auto Allianz GmbH

2003

Die Autohäuser MAX in Offenbach, Michel in Gießen, Wiest in Darmstadt und Marnet in Königstein gründen die AUTAG Auto Allianz GmbH mit Sitz in Offenbach.

Sodener Straße 1

2000

Marielle Kober (geb. Marnet) kommt mit der 5. Generation in das Unternehmen. Das Autohaus Georg von Opel in der Sodener Straße 1 wird gekauft. Hier wird daraufhin der SEAT Betrieb und der Karosserie- und Lackbetrieb eröffnet.

Neubau für Volkswagen

1997

Autohaus Marnet kauft das Königsteiner Busdepot in der Wiesbadener Straße und errichtet dort einen Neubau für Volkswagen. Als erster Betrieb setzt das Autohaus Marnet damit die Markentrennung von Volkswagen und Audi um.

100-jähriges Jubiläum

1990

Autohaus Marnet feiert sein 100-jähriges Jubiläum

Übernahme

1984

Autohaus Marnet übernimmt das VW Autohaus Schmidt in Glashütten-Schloßborn. Im Industriegebiet wird ein neues Autohaus gebaut, welches später als Verwaltungsstelle dienen soll.

Neues Gebrauchtwagenzentrum

1981

Die frühere ARAL Tankstelle in der Bischof-Kaller-Straße wird Gebrauchtwagenzentrum. Mittlerweile finden Sie hier eine große Auswahl an gebrauchten Volkswagen.

Vertragshändler für Audi und Volkswagen

1980

Autohaus Marnet wird Vertragshändler für Audi und Volkswagen. Eröffnung des Neubaus für Volkswagen und Audi in der Sodener Straße 3 in Königstein.

 

Gründung Autohaus Marnet GmbH & Co. KG

1979

Das Einzelunternehmen Heinz Marnet wird zur Autohaus Marnet GmbH & Co. KG. Heinz Marnet junior (rechts) wird neben Heinz Marnet senior (links) in der 4. Generation Geschäftsführer. Klaus Marnet und Ellen Feuerrohr (mitte) werden Gesellschafter.

Volkswagen übernimmt die Marke Audi

1975

Volkswagen übernimmt die Marke Audi. Marnet erhält den Volkswagen Händlervertrag in Königstein.

NSU fusioniert mit Audi

1969

NSU fusioniert mit Audi. Marnet wird offizieller Audi NSU Händler.

NSU Prinz

1958

NSU bringt das erste Auto auf den Markt, den NSU Prinz. Die Werkstatt wird erweitert.

Weltmeister

1955

Heinz Marnet senior wird zweifacher Weltmeister mit der NSU Werksmannschaft. Bei den internationalen 6-Tages-Fahrten in der CSSR und in Garmisch-Patenkirchen gewinnt er jeweils die Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft der Motorrad-Zuverlässigkeitsfahrer.

Heinz Marnet senior

1946

In der 3. Generation übernimmt Heinz Marnet senior (links im Bild) das Unternehmen und baut es nach dem 2. Weltkrieg neu auf.

Vertragshändler für NSU Motorräder

1918

Nach dem 1. Weltkrieg wird Marnet Vertragshändler für NSU Motorräder. Franz Marnet übernimmt das Geschäft in der 2. Generation.

Gründung einer Schlosserei

1890

Gründung einer Schlosserei durch Franz Josef Marnet in einer kleinen Werkstatt zugehörig zum Wohnhaus in der Gerichtstraße 10 in Königstein.
Gründung einer SchlossreiGründung einer Schlossrei 2